Online-Buchung

Anmeldung für alle Kurse  ist zwingend notwendig, da die Teilnehmerzahlen limitiert sind.
 Wähle Deine gewünschte Option (z.B. Test and Relax, 5er oder 10ner Karte) aus und buche Dich in Deinen Kurs ein. Zahlbar über Paypal (info@auszeitfuerdichimmarienhof.de),  EC-Karte oder Überweisung
(IBAN DE03 1101 0100 2666 1887 57, BIC SOBKDEBBXXX, Solarisbank).

Test and Relax (einmalig möglich) € 10,--

5er Karte € 75,-- (Präsenz und Online)
10er Karte € 130,-- (Präsenz und Online)

Nur Online

10er Karte € 120,--

(Neu: 10er Karten sind 6 Monate gültig (bis 29.11.2021 4 Monate), 
5er Karten sind 4 Monate gültig und alle Karten sind nicht übertragbar) 


Mindestteilnehmerzahl 3 Personen!

Unsere Kurse finden auch online  über Zoom statt. ca. 15 Minuten vor Kursbeginn erhältst du den Link via E-Mail.

Anmeldung ist für Kurse, Workshops und Massagen zwingend erforderlich!!!

 Ab dem 22. November gilt die sogenannte „2G-Regel“ (geimpft oder genesen) im Studio.

Daher bitten wir Dich, eines der folgenden Nachweise am Checkin vorzuzeigen:

- Impfnachweis
- Offizielles positives Testergebnis (darf nicht älter als 6 Monate & nicht jünger als 4 Wochen

Bitte trage deinen Mund- und Nasenschutz bereits bei Eintritt in das Gebäude, im Studio und bis zur Yoga-Matte und sobald du deine Yogamatte wieder verlässt.  

Kursbeschreibung

Hatha Yoga

Der Begriff wird abgeleitet aus dem Sanskrit: Neben „ha“ (Sonne, Kraft) steht „tha“ (Mond, Stille). Im Hatha-Yoga werden also entgegengesetzte Kräfte vereint. Warum eine Yoga-Stunde im Hatha-Stil unter anderem für Anfänger bestens geeignet ist und welche Übungen ganz einfach zuhause ausgeführt werden können, verrät diese Erläuterung:

Was ist Hatha Yoga?

Der im Westen beliebteste Yoga-Stil besteht aus drei Säulen: Körper, Atem und Meditation. Die Kombination aus Asanas (Bewegung) und Pranayama (Atem) soll Flexibilität und Geduld fördern sowie allgemein zu einem verstärkten Bewusstsein über den eigenen Körper verhelfen. Viele Leute sehen Yoga lediglich als Möglichkeit, die Muskeln zu stärken und etwas abzunehmen – tatsächlich geht es aber um weit mehr als nur den physischen Aspekt.

Hatha-Yoga eignet sich gut für Anfänger, da es Übungen für jeden Fitness- oder Altersgrad gibt. Natürlich sollten sich Anfänger nicht sofort an schwierigeren Übungen wie etwa der Krähe versuchen, grundsätzlich aber kann jeder mit Hatha-Yoga beginnen.


Yin-Yoga

Es steht nicht in Konkurrenz zu den dynamischen Yogastilen, die sehr yang-lastig sind. Im Gegenteil! Yin und Yang bilden eine Einheit. Yang ist die männliche Kraft, die unseren Muskeln zugeordnet ist und so wie unser Alltag mit viel Bewegung verbunden ist. Yin steht für die weibliche Energie, die uns zur Ruhe kommen lässt und mit Knochen und Gelenken in Beziehung steht. Das eine kann nicht ohne das andere existieren.

Während wir im dynamischen Yoga den Fokus auf die Muskulatur setzen und eher aktiv sind, sind wir im Yin-Yoga passiv. Der Fokus liegt hierbei auf den tieferen Schichten des Körpers wie Bindegewebe und Faszien. Diese werden im dynamischen Yoga oft gar nicht erreicht.


Die Übungen werden in der Regel drei bis fünf Minuten gehalten. Denn der Körper beginnt erst nach ein paar Minuten, sich zu öffnen. Auch hier gilt, höre auf deinen Körper und gehe nicht von Anfang an an deine Grenzen! Sinke viel mehr Stück für Stück in die Haltung. Dadurch erhöht sich in unserem Körper die Flexibilität und zum Teil können Anspannung gelindert und sogar gelöst werden. Der gesamte Chi-Fluss in unserem Körper wird harmonisiert. 


Rücken-Yoga

Rückenschmerzen ist die Krankheit Nummer eins in Deutschland. 


Zu langes Sitzen im Büro, zu wenig Bewegung und zu viel Stress können zu Beschwerden an der Wirbelsäule führen. Yoga Übungen, die gezielt die Rumpfmuskulatur ansprechen, helfen dabei, deinen Rücken zu stärken, Schmerzen zu lindern und vor allem vorzubeugen. 


Beim Rücken Yoga praktizierst du gezielt Asanas für deinen Rücken. Dadurch werden die Stabilität und Flexibilität deiner Rückseite gestärkt. Gleichzeitig verbesserst du deine Haltung.  

Auch psychische Belastung in Form von Stress kann Auslöser von Rückenbeschwerden sein. Yoga kann dir dabei helfen, Stress abzubauen und Geist und Körper zu entspannen.

Bei akuten Schmerzen können leichte Yoga Übungen helfen, Verspannungen zu lösen und Schmerzen zu lindern. Jedoch sollte niemals in den Schmerz hinein trainiert werden.  

Bei starken Beschwerden immer erst einen Arzt konsultieren, bevor du deinen Weg auf die Matte findest. 


Hormon-Yoga

Hormon-Yoga hilft bei Kinderwunsch, bei Menstruationsproblemen und Beschwerden in den Wechseljahren.  Die Hormon-Yoga-Übungsreihe ist zusammengesetzt aus Asanas, die direkt auf die weiblichen hormoner- zeugenden Drüsen und Organe wie Eierstöcke und Schilddrüse wirken.

Bislang gibt es keinen wissenschaft-lichen Nachweis dafür, dass Hormon-Yoga den Hormonhaushalt gezielt verändern kann. Viele Frauen in den Wechseljahren profitieren aber ganz allgemein von dem Gefühl, etwas für sich und ihren Körper zu tun. 

Wie bei anderen Yoga-Stilen muss man auch beim Hormon-Yoga etwas Geduld mitbringen, bis sich der Körper an die Übungen gewöhnt hat. Manche Frauen fühlen sich gleich nach der ersten Stunde besser. Im Allgem. dauert es aber einige Wochen, bis sich ein spürbarer Effekt einstellt. Das hängt auch davon ab, wie regelmäßig das Hormon-Yoga praktiziert.


Der Hormonabfall kann sich zudem auf der seelischen Ebene zeigen, da Frauen häufig vollkommen aus der Balance geraten und unter Depression, Unruhe und genereller Lustlosigkeit leiden.  

Pilates

Wenn du viel sitzt, wenn du mehr Bewegung in deinem Alltag bringen möchtest oder ein optimales Grund-lagentraining suchst: Pilates kann viel für dich tun. Denn Stress und eine schlechte Haltung verursachen Verspannungen und Rücken-schmerzen. Auch Sport ist nicht zwingend gesund, wenn du dich über Jahre hinweg nur einseitig belastest. Hier setzt Pilates als effektives Training an und bietet einen Weg zu mehr Entspannung und Wohlbefinden.


Pilates kräftigt gezielt die tiefliegende Rumpfmuskulatur, es fördert Kraft, Beweglichkeit, Koordination und Eigenwahrnehmung. Durch die Übungen entsteht ein ganz neues Körperbewusstsein für korrekte aufrechte Haltung der Wirbelsäule, einen entspannten Schulter-Nackenbereich und für das Zusammenspiel von Atmung und Bewegung, 


Anspannung und Entspannung. Ein Training für Körper, Geist und Seele, für jedes Alter und jedermann. 


Regelmäßig ausgeübt verbessert Pilates unsere Bewegungs- und Haltungs-gewohnheiten und verhilft dir zu einem gesunden Rücken, einem starken Zentrum, der Basis für gesunde Bewegung.
 

Nach 10 Stunden fühlst du dich besser, 

nach 20 Stunden siehst du besser aus, 

nach 30 Stunden bist du ein neuer Mensch!“

J. Pilates 

ZENbo® Balance

ZENbo® Balance ist ein lizensiertes Kurskonzept, das klassische Entspannungsverfahren, wie z. B. die Progressive Muskelentspannung, Meditation, ZEN, mit Bewegungseinheiten aus dem Yoga, Qi Gong & Tai Chi vereint. ZENbo® Balance ist sehr wirksam und gleichzeitig leicht zu erlernen, da es in verschiedenen "Schwierigkeitsgraden" praktiziert werden kann. Die Teilnehmer können häufig schon nach dem ersten Kurs zu Hause das Erlernte anwenden und die positive Wirkung auf Körper und Geist wahrnehmen. Am Anfang der Kurseinheit hilft die Meditation zur Zentrierung und Klärung des Geistes und dabei "anzukommen". Die bewegten Übungen fördern sowohl die "innere Balance" als auch den Gleichgewichtssinn und das Koordinations-vermögen. Sie werden bewusst und konzentriert ausgeführt und schulen die Körperwahr-nehmung. Die Beweglichkeit wird verbessert und auch Bauch und Rücken werden gekräftigt. Der Atem gibt den Rhythmus der Übungen vor. 


Progressive Muskelentspannung (PME) nach Jacobson

Bei der progressiven Muskelentspannung macht man sich den Effekt zunutze, dass die Entspannung von Muskelgruppe zu Muskelgruppe übertragen wird, worauf weitere Entspannungsprozesse im gesamten Körper folgen. So sinkt etwa der Blutdruck, Pulsschlag und Darmtätigkeit werden reduziert, und auch die Atmung wird ruhiger. 

Die Übungen werden im Liegen oder auf einem Stuhl ausgeführt. Dabei arbeitet man mit einer Muskelgruppe nach der anderen, spannt sie an, hält die Spannung kurze Zeit und lässt dann los – beginnend mit der rechten Hand, über die Arme bis zu Gesicht und Nacken, dem Rücken, dem Bauch und schließlich der Beine und Füße. Sowohl während des Anspannens als auch während des Entspannens wird die Aufmerksamkeit auf die mit der Muskeltätigkeit verbundenen Empfindungen gelenkt. Der Körper soll bewusst wahrgenommen werden. In einer fortgeschrittenen Lernphase geht es dann ähnlich wie im autogenen Training darum, sich die mit dem „Loslassen“ verbundenen Empfindungen zu vergegenwärtigen – um auch auf diese Weise (z.B. im Alltag) entspannen zu können.

Meditation

Was heisst Meditation? Meditatio (lateinisch) = nachdenken, nachsinnen, überlegen, die Mitte finden. Durch Achtsamkeits- oder Konzentrationsübungen soll sich der Geist beruhigen und sammeln. Meditation ist eine bewusstseinserweiternde Übung. Je nach Tradition wird sie oft mit Begriffen wie Stille, innere Ruhe, Leere, Einssein, im Hier und Jetzt sein oder frei von Gedanken sein, beschrieben.



Yoga Nidra

Diese Variante taucht tief in die geistige Welt ein: Es wird gezielt ein trance-ähnlicher Zustand zwischen Schlafen und Wachen hergestellt, in dem man die eigenen Gedanken und Gefühle bewusst erlebt, ohne zu urteilen. Yoga Nidra konzentriert sich nicht auf Körperübungen, sondern auf die Meditation.

Personal Training

Wenn du in deinen gewohnten Räumlichkeiten bleiben möchtest und dich nicht wohl mit mehreren Leuten fühlst, oder hast Kinder, die beaufsichtigt werden müssen, weil sie noch nicht alleine zu Hause bleiben können, kontaktiere uns gerne, wir geben auch in privaten Räumlichkeiten Personal Training. Profitiere von dem Vorteil, dass die Yoga-Einheit immer individuell und nach Tagesform abgestimmt werden kann.

Termine und Preise auf Anfrage!

YOGA REISEN

Als Yoga-Lehrerin bin ich gerne an verlängerten Wochenenden (Niederrhein, Ahr, Mosel) oder auch manchmal eine Woche am Stück (Mallorca, Bayern, Österreich) unterwegs.

Ich bin gerne auf deiner Reise dabei, lass es mich wissen, ich freue mich auf deine Anfrage!

Hier ein paar Beispiele:

Spanien, Deutschland, Österreich

Spanien

Mallorca 


31.12.2022 bis 07.01.2023
Yoga-Retreat-Finca, Mallorca 
(2 x 1,5 Std. Yoga-Einheiten/Tag, Massagen)


Deutschland 

Chiemgau


 24.12.2021 bis 02.01.2022,
17.04. bis 24.04.2022,
12.06. bis 19.06.2022
als Yoga Lehrerin in den Bergen, 
Mountain Retreat Center, Chiemgau 
(2 x 1,5 Std. Yoga-Einheiten/Tag, Massagen)

 
-

Österreich

Mühlviertel


06.11. bis 13.11.2022 
als Programmleiterin 
"Auszeit für dich im Mühlviertel" 
- Achtsamkeit, Meditation, Yoga, Balance -
in Österreich, Kleebauer Hof